Besuch von Oma und Opa

Seit Monaten löchern uns unsere Kinder:
Wann kommen Oma und Opa?

Und dann sagen wir ihnen immer:

Zu Ostern kommen Opa und Opa.

Und nun war es so weit, Ostern Stand vor der Tür, was bedeutete, daß Oma und Opa auch auf dem Weg waren.

Und dann war es endlich so weit. Mit unserem neuen Auto fuhren wir nach Detroit zum Flughafen um meine Eltern in Empfang zu nehmen. Dort warteten wir dann in der Ankunftshalle:

IMG_2141 IMG_2144

 

Ome und Opa kamen groggy aber glücklich an und wurden auch gleich herzlich begrüsst. Nicht so sehr von unseren Kindern, weil Adrian irgendwie kränklich rumlaborierte und Olivia natürlich etwas schüchtern war.

Und dann war ja auch schon Ostern. Es gab viel zu suchen für die Kleinen:

IMG_2164 IMG_2167 IMG_2170 IMG_2173

und auch die Großen:

IMG_2180IMG_2181

 

 

 

 

Opa und ich haben dann noch das Osterhuhn zubereitet, mit Klößen und Grünkraut, hmmmm lecker!

IMG_2183

 

Auf dem Urlaubsprogramm stand dann auch in Trip zu den Niagarafällen, auf die kanadische Seite, denn erstens ist das kürzer von Detroit aus, und außerdem sieht man viel mehr und schöner ist es auch. Unser Hotelzimmer hatte sogar 2cm Niagarablick:

IMG_2212

 

 

Am ersten Tag sind wir erstmal ins Hoteleigene Schwimmbad mit Wasserrutsche, Wasserfällen, Whirlpool und Sauna gegangen, und zum Abendessen ins Brasilianische Steakhaus, daß ebenfalls gleich mit im Hotel war.

Am nächsten Morgen standen dann die Niagarafälle auf dem Programm. Dazu mussten wir nur die Straße 10 Minuten herunterlaufen und schon waren wir da. Der Anblick der Fälle war schon toll, auch wenn ich mir das ganze immer etwas höher vorgestellt hatte, sind ja nur 30m…

IMG_2214 IMG_2218

 

Das weiße dort in der Mitte ist übrigens noch meterhoher Schnee, und die Hochhäuser dort sind die US-Amerikanische Seite. Die Fälle sind auf der Seite aber natürlich sieht man von da nicht so gut. Deshalb haben sie extra ein Stück Brücke gebaut (der grüne Pfeiler im linken Bild), damit sie auch ein bisschen davon sehen.

Der zweite und wesentlich imposantere Teil sind die anderen Wasserfälle:

IMG_2231 IMG_2233

Und auch hier wieder meterhoher Schnee.

IMG_2221 IMG_2246

 

Und auch wenn die Sonne da war, war es noch ganz schön frisch!

Und hier ein Regenbogen, entstanden aus der umherwehenden Gischt:

 

 

 

IMG_2301

 

 

Hier ist die Brücke nach USA:

IMG_2314
Im Anschluss haben wir uns noch ein Vogelhaus angeschaut, aber dort gab es nicht nur Vögel:

IMG_2333 IMG_2367

 

Und die Kinder sind Alles (Olivia fast Alles) tapfer gelaufen, ohne sich großartig zu beschweren.

Am Ende ging es im Hotel nochmal ins Schwimmbad und im Anschluss wieder ins Brasilianische Restaurant (wir hatten von Groupon jeweils Gutscheine dafür bekommen).

Und so sahen die Wasserfälle bei Nacht aus, (aufgenommen aus der Hotelbar ganz oben im Hochhaus):

IMG_2401 IMG_2398

 

Schade, daß wir so weit weg waren, aber wir dachten, die Beleuchtung würde erst Ende Mai eingeschaltet werden, so stand es zumindest ausgeschrieben.

Am Abreisetag sind wir dann noch in die Vergnügungsmeile gefahren. Dort wollten wir eigentlich ins Kletterhaus, aber erstens war das draußen (und es war immer noch frisch) und außerdem noch geschlossen.

Also entschlossen wir uns Mini-Golf zu spielen, mitten zwischen lauter Dinosauriern. Einige von uns sind nur mit Mühe und Not lebendig und mit allen Körperteilen entkommen.

IMG_2407 IMG_2417 IMG_2420

 

Bevor unsere Parkuhr ablief gings noch in die Spielhölle, und Adrian hat auf Anhieb 1000 Tickets gewonnen:

IMG_2422

 

 

 

Der Automat druckte dann wahrhaftig 1000 von den kleinen Tickets, das hat ungefähr ne Viertelstunde gedauert. Dann mussten wir die 1000 Dinger noch in einen Leseautomaten wieder einziehen lassen, das hat nochmal 5 Minuten gedauert und dann konnte er sich dafür lauter Krimskrams aussuchen.

Danach gings wieder auf die Heimfahrt. Unterwegs hielten wir noch am Lake Erie an, und machten einen Abstecher zum Strand, und dem Spielplatz der da mit dabei war.

 

IMG_2433

IMG_2437

 

Wieder zu Hause in Rochester angekommen haben wir noch jede Menge Shoppingtouren unternommen, gegrillt und Marschmellows überm Feuer geröstet, und Sterne beobachtet.

Zum Geburtstag habe ich nämlich unter Anderem ein 700mm Teleskop bekommen.

Das musste natürlich gleich mal ausprobiert werden:

IMG_2490

Ok das Foto ist ganz schön schlecht, aber was will man erwarten wenn man ein iPhone im dunkeln an ein Teleskop hält 😉

Jedenfalls konnte ich sofort vom Schlafzimmerfenster aus Jupiter sehen, und auf der Vorderseite des Hauses Saturn (siehe obiges Bild) und Mars.

Auch wenn ich erst heute verstanden habe wie man das Teleskop richtig ausrichtet (hab mir letzte Nacht fast einen abgebrochen als ich versucht habe das Gerät mit der Polachse fast ganz nach oben auszurichten…)

Ich habe dann auch mal versucht M106 zu finden, weil das in dem kleinen beobachtbaren Himmelsausschnitt auf der Terrasse im Bereich des möglichen liegt.

Dabei habe ich mich von Tania Australis und Tania Borealis in Ursa Majors Tatze nach oben über Omega UMa, Psi UMa, 56UMa, 58UMa, 59UMa, 60UMa Al Kaphrah und 65UMa vorgearbeitet mithilfe meiner iPhone App Skysafari. Aber als ich dann oberhalb von HD 106420, HD 106556 und SAO 44095 danach gesucht habe war nichts zu finden 😦

Es war gar nicht so einfach sich da langzuhangeln und ich musste 3 mal wieder zurück zu den Tanias weil die mit bloßem Auge gut zu erkennen sind. In der App sind nämlich nicht so viele Sterne zu sehen wie in meinem Teleskop bei 35-facher Vergrößerung.

Naja mein Himmel hier in Rochester Hills ist halt auch nicht der Beste und vielleicht hätte ich mit ner höheren Vergrößerung mehr Glück gehabt aber dann ist immer recht schwierig die Sachen auch zu finden. Ich hab nämlich nur noch ne 3x Barlow Linse was die Vergrößerung auf 105x bringt, oder ein 4mm Okular das mir 175x Vergrößerung bringt ohne Barlow.

Da ich mit dem Gedanken gespielt hatte mir ein 12.5mm oder ein 9mm Okular zuzulegen nehme ich jetzt wahrscheinlich ein 24mm-8mm Zoom Okular, damit sollte das einfangen leichter sein.

Allerdings sind Galaxien auch nicht so leicht zu beobachten, Kugelsternhaufen sollen wohl leichter sein.

Ausgerechnet heute ist der Himmel dann auch wieder bewölkt 😦

Aber ich schweife ab. 😀

Wo war ich? Ach ja Urlaub meiner Eltern.

Neben shoppen waren wir auch noch bei Adrians erstem Flag Football Training:

IMG_2502 IMG_2508

Auf dem linken Bild ist Adrian der Center, der den Ball dem Quarterback gibt, und dieser gibt ihn dann seinen Running Backs (Adrian auf dem rechten Bild, ganz rechts).

Adrian macht das Flag Football sehr viel Spaß und dort gehen wir jetzt jeden Sonntag mittag hin.

Außer noch mehr shoppen haben wir dann auch noch abends Spiele gespielt, so wie hier:

IMG_2158

 

Headbanz! Man kriegt eine Karte an die Stirn und muss durch Fragen erraten was man ist.

Nicht nur den Kindern hat es gefallen Oma und Opa im Haus zu haben, auch Mandy und Ich haben es genossen. Wir konnten länger schlafen, Frühstück stand auf dem Tisch, wir konnten sogar mal ins Kino und haben uns Captain America – Winter Soldier angeschaut.

Aber wie jeder Urlaub war auch dieser irgendwann zu Ende und wir mussten die beiden schweren Herzens wieder zum Flughafen fahren.

Bitte kommt bald wieder!

Auf der Rückfahrt hat Adrian direkt gefragt wann Oma und Opa wiederkommen.

Jetzt warten wir alle schon sehnsüchtig auf Tante Maren!!!

Nur noch 2 Pizzafreitage! (Freitags ist bei uns immer Pizza- und Schmatztag).

 

So Long!

Euer Steven

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besuch, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Lass uns wissen was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s