Thanksgiving

Heute haben wir Thanksgiving.

Und wenn Mandy das letzte mal schrieb, daß Halloween der meist geliebte Feiertag ist, dann muss ich hier berichtigen. Sorry, Mandy…Thanksgiving ist die Nummer 1 (nach Weihnachten). 

Thanksgiving ist immer an einem Donnerstag, und somit haben die meisten Amerikaner Freitags frei. Viele nutzen die Gelegenheit und machen gleich die ganze Woche frei.  Bei uns im Büro waren so wenige arbeiten (so wie ich zum Bsp. ; ), dass die verbleibenden Mitarbeiter sogar die ganze Woche Jeans tragen durften. Das ist sonst nur am „Casual-Friday“ erlaubt!

Die „Thanksgiving-Woche“ ist auch die Reisereichste Woche hier in den USA. Sehr viele nutzen die Zeit um ihre Verwandten zu besuchen. Den obligatorischen Riesentruthahn braucht man dann natürlich auch, um die ganzen Familienmitglieder satt zu kriegen.

Ausserdem findet an diesem Tag auch immer ein Footballspiel statt, und das gibt einen auch gleich einen super Vorwand sich nicht den ganzen Tag mit seinen Verwandten unterhalten zu müssen 😉

Nicht zu vergessen den Freitag nach Thanksgiving: „Black Friday“. Black Friday leitet das verkaufsstärkste Wochenende des Jahres ein, mit teilweise sehr hohen Rabatten. So viel, daß die Amis hier schon vor dem Best Buy campen um auch ja einen günstigen Fernseher zu ergattern. Walmart hat sogar extra Security angeheuert, damit alles friedlich abläuft.

Dieses Jahr haben sie sich überlegt, das alles bereits am Abend von Thanksgiving zu beginnen. Doorbusting beginnt dann um 20 Uhr, und die Geschäfte schliessen erst gegen 1 Uhr wieder, nur um dann Freitag morgen 6 Uhr wieder zu öffnen. Unglaublich…

Diesem Wahnsinn konnten wir uns glücklicherweise (noch?) entziehen. Stattdessen waren wir zu Hause und haben einen leckeren gefüllten Broiler mit Klößen und Grünkohl gemacht.  Ein ganzer Truthahn war für uns 4 dann doch zu viel. Denn selbst die kleinen Vögelchen waren etwas größer als eine Weihnachtsgans… und schon unser Hühnchen brachte 2,5kg auf die Waage….mmmmhh 

IMG_1215[1]

Leider sind die selbstgemachten Klöße etwas zerkocht und zerfallen, aber der Broiler und der Grünkohl waren super-lecker. Pannen passieren auch dem bestem Koch ; )

Am Nachmittag waren wir dann bei meinem Kollegen James, seiner Frau Amy und seinem Sohn Sam. Die 3 haben auch kein traditionelles Thanksgiving veranstaltet, da für sie ein Truthahn ebenfalls zu viel gewesen wäre. Naja, eigentlich wollten wir sie zu einem entspannten Nachmittag bei uns einladen, doch leider mußte ihr Hund den Tag vorher operiert werden und den konnten sie verständlicherweise nicht alleine zu Hause lassen.

Bereits im Sommer waren wir einmal bei James und Amy zu besuch, und damals musste ich einiges für Adrian und Sam übersetzen, den Rest haben sie sich anderweitig verständigt, aber dieses mal haben die beiden sich sehr gut mit Worten verständigen können.

IMG_1216[1]

Der Unterschied von Adrians Englisch vor 4 Monaten und seinem jetzigem Englisch ist unglaublich. Zu Hause spricht er ja nur ein paar Worte englisch, aber dort konnten wir hautnah erleben wie gut er Englisch versteht und selbst spricht. Und wenn er etwas nicht wußte, sagte er einfach: „I don’t know“. Und Sam und er machten sich aus den 3 Worten einen heiden Spaß, auch weil Sam genau wußte das Adrian viel mehr verstand und Adrian es oft nur sagte, weil Sam darüber lachte. Herrrlich.. die 2 hatten definitiv ihren Spaß an diesem Abend. Mandy und Ich waren wahnsinnig stolz auf unseren Krümel! Nicht mehr lange und er spricht besser Englisch als ich.

Zum Abendessen gab es Herbstgemüse, Köttbullar, Makaroni mit Käse und Zimtbrot. Klingt merkwürdig, aber war auch sehr interessant… Nach dem Abendessen gab es noch Nachtisch: selbstgemachte Eiscreme und Mandy’s Tiramisu. Sehr lecker!!!

Adrian und Olivia haben sehr schön mit Sam(s Spielsachen) gespielt und wir konnten Adrian nur sehr schwer davon überzeugen, daß es irgendwann Zeit war nach Hause zu gehen.

IMG_1220[1]

Insgesamt war es ein sehr entspannter Feiertag, und da Adrian und ich morgen frei haben, könnten wir sogar ausschlafen (zumindest solange wie Adrian es zulässt).

Am Ende hatte ich heute doch noch Glück, und habe bei Amazons Black-Friday die ersten 3 Staffeln von „The Walking Dead“ sehr günstig erstanden. Ausserdem haben die Detroit Lions zum ersten mal in über 10 Jahren ihr Turkey-Game gewonnen, noch dazu gegen die Green-Bay-Packers die sie ebenfalls schon ewig nicht mehr besiegt haben.

Mit diesem Wochenende wird nun auch die Weihnachtszeit eingeläutet, wir freuen uns schon auf den ersten Advent! Ein paar Plätzchen haben wir bereits am Vergangenen Wochenende gebacken.

IMG_1210[1]  IMG_1205[1] 

Hmmm, Lecker!!!

Ausserdem hatten wir auch schon unseren ersten Schnee, wenn auch nur ein paar Millimeter. Aber als wir die gesamte Auffahrt zusammengekratzt hatten, reichte es doch für einen klitze-kleinen Schneemann:

IMG_1185[1]

Und auch heute an Thanksgiving hatte es wieder geschneit, und wir haben gleich unsere schönen Winterlieder angemacht, damit Frau Holle noch doller ihre Betten ausschüttet!

Und somit verabschiede ich mich mit einem:

Gobble, Gobble,

Euer Steven

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Thanksgiving

  1. Peter schreibt:

    Hi Steven,

    heisst das, dass Du jetzt endlich vernünftig im Büro rumläufst? 🙂
    Dann muss ich wohl doch mal vorbeikommen …
    Der Schneeman ist echt noch ziemlich ausbaufähig. Bin gespannt auf Freitag, dann soll „Xaver“ jede Menge Schnee und Sturm ins Allgäu bringen.

    Peter

  2. Steven schreibt:

    Pfff, Vernünftig, das ist Ansichtssache. Zumindest ein Shirt mit Kragen und keine Bluejeans.

Lass uns wissen was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s