Tag 98: Olivias Geburtstag und Jacobs Geburtstagsfeier

Heute war der 2. Geburtstag von unserer kleinen Pinzessin „Ninja“.

IMG_1006

So spricht Olivia zur Zeit ihren Namen aus und das fand ich so süß, daß sie jetzt meine kleine Ninja ist.

Zum Geburtstag gab es eine XL-Aqua-Doodle Matte und einen Briefkasten mit Postkarten aus Holz zum Spielen. Der Briefkasten kam bei Olivia auch Super an, die Aqua-Doodle Matte wurde ignoriert (gut für Adrian…er spielt mit ihr und verwandelt sie für seine Dino-Insel in ein Meer).

Heut morgen haben wir auch mit den „Momas“ und „Popas“, wie Olivia sagt, und mit Tante Maren und Onkel Phillip geskypt. Viele liebe Geburtstagsgrüße!

Zum Frühstück gab es leckeren Geburtstagskuchen und den Rest des Sonntag Vormittags haben einfach nur relaxt… Nachwirkungen vom Partysamstag ; )

Am Nachmittag sind wir, vor der anstehenden Geburtstagsparty von Jacob, noch bei deutschen Bekannten  in der Nachbarschaft gewesen. Sie gehen Ende des Jahres zurück nach Deutschland und wollen einige Sachen abgeben…

Da haben wir dann direkt 2 ordentliche Hochstühle abgestaubt, nun muss Olivia nicht mehr auf dem schrecklichen IKEA Hochstuhl sitzen und auch Adrian kann endlich wieder ordentlich am Tisch sitzen. Er will nämlich nicht auf einem Kissen sitzen, und ohne Kissen ist der Tisch noch mächtig hoch für ihn.

Dort gabs auch noch mehr potentielle Schäppchen: Laufrad für Olivia, Mountainbike für Mandy, Rasentrimmer, ein kleiner Schreibtisch, ein Schaukelpferd, Kinder-Gesellschaftsspiele, ein paar Lampen und Pflanzen, einen Mixer und es wird bestimmt noch einiges mehr sein was sie nicht mitnehmen wollen oder können.

Anschliessend gings zum „Pump it up“ , wo Adrian zu Jacobs Geburtstagsfeier eingeladen war. Dort angekommen,  haben wir uns erstmal angemeldet. Olivia durfte auch mit rein und wir als Erwachsene zahlen dort eh keinen Eintritt (da haben wir uns schon gewundert… und wußten auch bald warum).  Wir wurden gebeten in einen seperaten Bereich zu gehen, wo man uns ein Safety-Video zeigen werde und wo auch schon Jacob mit seiner Familie warteten. Alles klar!  Und was sollen wir sagen… wir waren -typisch Deutsch- die Ersten! Nach einem kleinen Begrüßungssmalltalk haben wir mal unverbindlich gefragt, wie viele Kinder denn kommen werden (insgeheim habe ich mit 10 gerechnet). Antwort: 30!!!

Das ist mal ne Ansage…und wer die Preise für Indoorspielplätze kennt.. .darf jetzt mal kurz im Kopf nachrechnen!

Nachdem wir im Vorfeld von anderen schon etwas über die Location erfahren hatten, dachten wir, das es  im Prinzip sowas wie das Lufti (für die Lindauer) oder wie das Arche Noah (für die Hallenser) ist. Viel Platz zum Toben, rennen und mit lauter aufgeblasenen Spielzeugen. Wir waren total positiv gespannt….UND?

IMG_1065

Erstmal…wurde pünktlich 4:45 das Safety-Video gezeigt:  im „Pump it Up“ gibt es 6 Rules:

1. Nur mit Socken Spielen

2. Zuhören, Zuschauen, Folgen!

3. Keine losen oder spitzen Gegenstände

4. Immer die Maximalanzahl pro Spielgerät einhalten!

5. Platz lassen

6. Immer mit dem Strom schwimmen

Lustig war auch: Auf der Rutsche immer im Liegen, auf dem Rücken, Füssen vorraus und mit gekreuzten Armen!

Dann gings endlich los:

Der Mitarbeiter (ein ca. 18 jähriger Schüler) der heute für die Gruppe zuständig war, sagte:

„Hier vor mir eine Reihe bilden. Mit Jacob am Anfang.“

IMG_1056

Dann als alle da standen:

„Wer will heute Spaß haben?“

Ein Kind so halbswegs enthuisiastisch: „Ich.“

„Ich kann euch nicht hören! WER WILL HEUTE SPAß HABEN?“

Alle im Chor: „IIIIIIICH“

Wie im Bootcamp…

Dann dackelten alle schön hintereinander in den Partyraum A, und da standen dann 3 -in Worten drei- aufblasbare Spielgeräte in einer relativ dunklen und runtergekühlten Halle. Da waren eine Rutsche, ein Hindernisparcour und eine Kreisrunde „Arena“ mit nem kleinen Huckel in der Mitte.

IMG_1046  IMG_1050

Ahhja, das war dann doch etwas ernüchternd und unsere Vorstellung einer großen Halle zum richtigen austoben (wie in Deutschland) …zerplatzten wie eine Seifenblase… Blob!

Die Kinder hats aber nicht gestört. Adrian war nach 20 Minuten schon klatschnass-geschwitzt. Dann nach 45 Minuten wurden alle Kinder wieder in einer ordentlichen Reihe und erst nach lautstarker Bestätigung, daß auch alle Spaß hätten, in den nächsten Raum geführt.

Dort waren dann 3 andere aufblasbare Gerätschaften: Ein Basketballfeld, ein Kletterberg mit Rutsche und ein anderes Teil mit Rutsche. Ausserdem gabs noch ein Airhockey.

IMG_1059 IMG_1063

Naja zumindest etwas Abwechslung.

Pünktlich nach 45 Minuten wurden dann alle in den Essensraum geführt. An der Tür bekam jeder einen Spritzer Desinfektionslösung in die Hand um sich die Hände zu reinigen. Händewaschen ist halt ineffizient bei 30 Familien… ; ) Mandy war bis auf eine Andere, die einzigste Mama, die es vorzog echte Seife und Wasser zum reinigen zu benutzten. Hatten wir schonmal erwähnt, das die Amis besessen von Desinfektionsmittel sind?

Jacob durfte sich auf einen Thron setzen, und seine Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausblasen, und dann gab es Pizza und Salat für alle zu essen, und danach Kuchen.

IMG_1075IMG_1071

Als die meisten mit Essen fertig waren, wurden die Geschenke ausgepackt. Und Jacob hatte locker die nächsten 15 min. zu tun alle auszupacken.

Neben dem Thron stand ein Tisch voll mit Geschenken, die Mitarbeiterin vom Pump-it-Up gab Jacob ein Geschenk, las vor von wem die Karte war, und Jacob öffnete das Geschenk. Dann wurden Name und Geschenk auf einer Liste festgehalten (Herr Brauer lässt grüßen) und das nächste Geschenk war dran.

IMG_1079

Am Ende war eine riesige Box mit Geschenken voll bis über den Rand.

IMG_1080

Absolut und auf die Minute genau, war um 6:45 der ganze Spuk vorbei (so wie es auf der Einladung stand), und alle fuhren nach Hause.

So… haben vorhin mal alle nachgerechtnet? Hier kommt die Auflösung zur PREISrätselFrage: „Wie teuer war der ganze Spaß?“

335$ kostet das Paket für 25 Kinder dort am Wochenende, allerdings bekam Jacob auch ungefähr 30 Geschenke je im Wert von ca. 20$ also über 500$ Geschenke, gar kein schlechter Schnitt. Die Frage ist nur ob die Geschenke auch ankommen, aber bei so viel Zeug, ist das eher unwichtig glaube ich. Da wundert es mich auch nicht, daß hier einige Kinder so viel Spielzeug haben, daß damit 2-3 Räume gefüllt werden, plus Keller…

Das waren jedenfalls 2 sehr verschiedene Geburtstage, aber die Kinder hatten bei beiden einen Riesenspaß! Und das ist die Hauptsache! Und für welchen würden sich Eure Kinder entscheiden?

Nach dem Event habe ich dann Leo im Scherz gefragt:

„Und welche Party war besser?“

Und seine Antwort:

„Beide“!!!

Heute Abend werden unsere Kinder bestimmt sehr gut schlafen, und morgen früh wieder nicht aus dem Bett kommen!

Mit aufgepumpten Grüßen,

Euer Steven

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geburtstag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tag 98: Olivias Geburtstag und Jacobs Geburtstagsfeier

  1. Peter schreibt:

    Und welche Party hat Euch besser gefallen? Mal schauen welche Art Parties ihr in 1.5 Jahren veranstaltet, derzeit seid wahrscheinlich echt noch deutlich als Aliens zu erkennen, was? Und ist doch schön, wenn Euer großes Haus endlich mit Spielzeug gefüllt wird 🙂

Lass uns wissen was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s