Tag 35: Alien BBQ

IMG_0248

Heute waren wir bei meinem Kollegen Rob zum „Alien“ BBQ eingeladen ( wir Ausländer heissen hier nämlich Aliens).  Ein super relaxter Sonntag Nachmittag…Sonne, Sommer, Strand…herrlich! So viel vorweg.

Rob hat  seit ein paar Wochen ein Haus in einem Viertel in Lake Orion, und dieses Wohnviertel besitzt einen eigenen privaten Strand. Zu diesem Privat-Strand darf jeder allerdings nur 10 Besucher frei mitbringen. Größere Feiern kosten dann extra 50$.

IMG_0251

Rob hatte noch andere Kollegen ( auch alles Aliens ) eingeladen. So waren wir mit (im Foto von links nach rechts) Rob, Maria, Winfried, Ionut (Marias Mann), und Robs Schwester Angy eine nette kleine Runde zum Grillen und Chillen : )

IMG_0254

Die Kinder hatten von Anfang an super viel Spaß beim buddeln im Sand, beim Schwimmen, Plantschen und Ballspielen. Wir hatten am Tag zuvor für die Kinder extra noch Schwimmwesten gekauft…a) wollte Rob seine Kajaks mitbringen UND b) wussten wir nicht ganz genau wie seicht der Strand sein würde. Und bei unseren Wirbelwinden und Entdeckern sind wir lieber auf Nummer sicher gegangen! 

Während die Kinder den Strand eroberten, haben die Männer den Grill angeschmissen. Gegrillt wurden Würstchen und Geflügel, sowie Gemüse. Neben vielen Soßen und Brot stand auch ein großer Beutel mit Gemüse auf dem Tisch: mit Möhrchen, Brokkoli, Blumenkohl und Frühlingszwiebeln. Nachdem das Fleisch fast fertig war und keiner anstalten machte dese Tüte zu öffnen, fragte mich Mandy, ob die Amis das Gemüse roh essen. Also fragte ich bei Rob nach. Und wie vermutet…machen die Amis auch hier einiges etwas anders als wir…oder eßt ihr Brokkoli und Blumenkohl in Massen roh?

Rob jedenfalls ißt seins immer roh!

Allerdings hat ihn unser Gerede vom gegrillten Gemüse schließlich doch neugierig gemacht, und er fand heraus….. daß gegrilltes Gemüse viel besser schmeckt 😉

Ach, wer hätte das gedacht.!?

Unser selbstgemachter Nudelsalat und Mandys selbstgemachter Rüblikuchen mit Frischkäse-Schokotopping, garniert mit Himbeeren, rundeten das leckere Essen ab….mmmmh, LECKER!

Am Abend gabs dann noch, zum „Abschluß“, lecker Marschmellows. Schön überm Feuer geröstet (oder wie meins: gekohlt), und wir waren, als wir die restliche Zuckerbomben verteilt haben, sofort der Hit bei allen anderen Kindern am Strand. 

IMG_0274

Am Nachmittag hatte Rob noch seine 2 Kajaks geholt und jeder der Lust hatte durfte damit auf dem See mal eine Runde paddeln und sich ausprobieren. Adrian und ich durften da natürlich nicht fehlen ; ) und unser Großer durfte auch selbst paddeln….hats auch richtig gut gemacht!

IMG_0266

Zwischen all dem Grillen, Chillen und Paddeln haben Mandy und ich ein bissel Beachvolleyball und mit den Kindern Fussball gespielt….Adrian war ansonsten nur im und auf dem Wasser unterwegs und Olivia hatte für sich das „einbuddeln“ entdeckt. Die kleine Mäuseprinzessin hat sich ganz entspannt in den Sand gelegt und sich einbuddeln lassen (haben allerdings nur die Füße eingebuddelt). Sie fands toll!

Später am Abend wollte Adrian unbedingt noch mal aufs Wasser und eine Tour mit dem Kajak machen. Er hatte echt Spaß daran, übers Wasser zu schieppern…also doch Mamas Kind! Na dann…Schwimmweste an und ab die Post!

IMG_0282

Und was Adrian kann…“kann ich schon lang“ dachte sich Olivia stieg zu den zweien mit ins Boot ( siehe Bild oben). Haben ihr eine eigene Tour versprochen, die sie dann auch mit Papa, brav sitzend, unternahm und es sichtlich faszinierend genoss. 

IMG_0310

Nachdem Adrian nicht genug vom Wasser bekommen konnte, sind Mandy und er anschließend noch eine klitzkleine Runde gefahren, mit anschließendem Kajakunterricht von der strengen Misses Kanzler 😉

Ja, ja und hätte Mandy nicht aufgepasst, wär der Kleine  Mann „Auf und  Davon“ gewesen mit dem Kajak!

IMG_0316

Zum Abschluss des tollen Nachmittages wollte Ionut Adrian aus Spaß noch mit einer Wasserpistole vollspritzen. Hat es dann aber doch nicht gemacht….dafür hat Adrian alle anderen Nass gespritzt!         Rob hat ihn sich mir nicht-Dir nichts geschnappt und die Haare im See gewaschen. Die Revanche gabs anschließend…so einen tollen Quatsch, läßt sich unser Adrian doch nicht entgehen. Vorallem, wenn er eine Wasserpistole in der Hand hat. Die Retourkutsche von Rob kam promt…und wieder wurden die Haare im See gewaschen. Zu aller Belustigung ist er dabei leider über Bord gegangen und komplett im See gelandet! Eigentlich sollten wir das das nicht, ABER haben wir gelacht! Dummerweise hatte er da schon seine Nach-Haus-Geh-Sachen an.

Naja zum Glück war eines der UV-Shirts schon wieder trocken, so konnte er wenigstens oben-rum bekleidet nach Hause fahren 😉

Wir hatten also einen rundherum Super-Duper tollen Sonntag bei Bombenwetter.

Sonnige Grüße aus Rochester Hills,

Steven

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Lass uns wissen was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s