Tag 18: SSN 2. Versuch und Wasserski

Wie gestern erwähnt wollten wir heute unseren zweiten Versuch mit der SSN wagen. Diesmal sind wir nicht 45 Minuten vorher dagewesen, da die Dame gestern sagte wenn wir wieder kommen brauchen wir keine Nummer ziehen sondern sollen einfach zu ihr gehen.

So haben wir es dann auch gemacht.

„Und?“ Fragte sie, „haben die den Stempel korrigiert?“

Ich: „Nö, hab ich selber gemacht. Ich hab dort angerufen um zu fragen wo ich hin soll, und die meinten in ihren beiden Systemen ist alles richtig eingetragen, ich solle das Dtum einfach selber korrigieren.“

„Waaaas? Sowas geht doch nicht.“

Ich: „Doch, haben die mir gesagt.“

„Die können sich doch nicht einfach nicht an ihre Regeln halten. Was soll ich jetzt machen? Das kann ich nicht entscheiden da muss ich zu meinem Vorgesetzten gehen.“

Na das kann ja lustig werden, dachte ich mir.

Aber dann kam Sie zurück und sagte: „Ok, wir probieren ob das durchgeht.“

Naja und was soll ich sagen, es ging durch!

YES!

Morgen früh müsste dann meine SSN reaktiviert sein.

Und das Kärtchen für mich und meine Frau sollte in 2 Wochen in der Post sein.

So hatte ich zumindest wieder Gesprächsstoff für den unvermeidlichen Smalltalk im Büro 😉

Am Abend war ich dann zum Wasserski fahren bei meinem Kollegen James eingeladen.

Familie durfte ich auch gleich mitbringen, und so konnten wir Adrian mit James‘ Sohn Sam bekanntmachen. Olivia kannte er ja schon von der Orientierungsreise.

Sam ist 1 Jahr älter als Adrian und kommt dieses Jahr in die erste Klasse. Er ist ein sehr aufgeweckter Junge, mit, für unsere Verhältnisse, extrem viel Spielzeug. Ein Paradies für unsere Kinder die gerade Quasi im Spielzeugzölibat leben müssen.

Nach einer kurzen Eingewöhnungzeit in der ich Sam alles übersetzen sollte was Adrian sagt, und Adrian alles übersetzen sollte was Sam sagt, haben wir dann gemeinsam zu Abend gegessen. 

Danach bin ich mit James und Doug (meinem Chef hier in USA) auf den See raus.

Da ich noch nie in meinem Leben auf Skiern stand, weder auf Schnee noch auf Wasser, hat Doug den Anfang gemacht. Er wollte mit nur einem Ski fahren, ist aber nicht aus dem Wasser gekommen. Nach 3 Versuchen hat er dann doch den 2. angezogen, und dann hats auch geklappt.

Mir wurde schon ein bissel mulmig, zu sehen wie Doug, der seit Ewigkeiten Wasserski fährt, Probleme hat aus dem Wasser zu kommen.

Dann war ich dann an Reihe.

Nach haufenweise Tipps (Knie an die Brust, zurücklehnen, Arme ausstrecken, im Notfall einfach loslassen, lass dich nicht vom Seil strangulieren) gings dann endlich los.

Naja fast.

Also das Boot ging schon los, nur ich nicht. Sobald das Boot anfing zu ziehen hab ich die Balance verloren, und vor Schreck hab ich losgelassen.

Ok neuer Versuch. Schon besser, aber immer noch nicht übers Wasser gekommen.

Beim 3. Mal hab ich mich dann richtig festgeklammert, und mich ordentlich nach Hinten gelehnt. Es ging auch aufwärts für mich, aber dann bin ich irgendwie nach vorn gekippt. Das war schon ziemlich nah dran.

Danach folgten noch 3 ähnlich erfolgreiche, oder erfolglose Versuche, und dann durfte James ran.

James nahm das Wakeboard. Und wenn man ihm so zuschaute sah das alles so einfach aus. Na jedenfalls hatten wir unseren Spaß!

Als wir zurück kamen war schon im ganzen Haus Spielzeug verteilt und Mandy und James‘ Frau, Amy, waren damit beschäftigt das Chaos einigermassen in Grenzen zu halten. Mit mäßigem Erfolg 😉

Die Kinder durften noch ungefähr ne Stunde spielen aber dann wurde es doch recht spät und wir machten uns wieder auf den Heimweg.

An der Tür fragten dann Adrian und Sam das gleiche, nur in unterschiedlichen Sprachen.

„Can he come back tomorrow?“

„Können wir morgen wieder hierherkommen?“

Wir haben uns dann für die Big Truck Show am nächsten Tag in Lake Orion verabredet.

Ein Volksfest bei dem haufenweise große Trucks (Feuerwehr, Radlader usw.) zu Besichtigen und zu Besteigen sind.

Zu Hause fragte ich dann Adrian, „Und, ist der Sam jetzt dein Freund?“.

„Ja Papa!“

Das war der perfekte Ausklang für einen gelungenen Tag!

Gute Nacht aus Rochester Hills,

Euer Steven

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Lass uns wissen was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s